10.04.2021, 22:29 Uhr TR: Diplomatie für Ostukraine anwenden

1 min Lesezeit 10.04.2021, 22:29 Uhr

Mehr Diplomatie und weniger militärische Machtdemonstration, das fordert der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan zwischen der Ukraine und Russland. Die aktuelle Krise müsse mit fried-lichen und demokratischen Methoden gelöst werden, sagte Erdogan nach einem dreistündigen Gespräch mit dem ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj. Die Spannungen zwischen Russland und der Ukraine haben sich in den letzten Tagen verschärft. Dies, nachdem Moskau verstärkt Truppen an der Grenze zur Ostukraine zusammengezogen hatte. Teile der ostukrainischen Gebiete Luhansk und Donezk werden seit Jahren von pro-russischen Separatisten kontrolliert. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.