12.10.2020, 12:17 Uhr Tödliche Bärenattacke in Japan

1 min Lesezeit 12.10.2020, 12:17 Uhr

Nach einer tödlichen Bärenattacke hat die japanische Präfektur Niigata Alarm geschlagen. Die Bevölkerung wurde am Montag aufgefordert, besondere Vorsicht walten zu lassen. Tags zuvor war eine 73 Jahre alte Frau gestorben, nachdem sie kürzlich von einem Bären beim Arbeiten auf ihrem Bauernhof angefallen und schwer am Kopf verletzt worden war. Es war die erste tödliche Bärenattacke in der bergigen Präfektur seit neun Jahren. Seit April dieses Jahres wurden bereits neun Menschen in Niigata von schwarzen Kragenbären angefallen. Ein Grund, wieso sich die Bären vor dem bevorstehenden Winterschlaf Menschensiedlungen nähern, ist laut Experten, dass sie nicht genug Futter finden. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.