Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Timo Helbling wechselt zum EHC Kloten
  • Aktuell
Jubel zum Sieg bei Zugs Timo Helbling, Dominic Lammer und Santeri Alatalo. (Bild: Melanie Duchene EQ Images)

Nati-Verteidiger verlässt den EV Zug Timo Helbling wechselt zum EHC Kloten

2 min Lesezeit 27.11.2017, 10:20 Uhr

Der EHC Kloten vermeldet den Zuzug von EVZ-Verteidiger Timo Helbling auf die neue Saison. Für den Nati-Spieler ist es eine Rückkehr an eine alte Wirkungsstätte.

Der EHC Kloten ist intensiv an der Kaderplanung für die kommenden Saisons. Mit EVZ-Verteidiger Timo Helbling konnte eine erste, wichtige Stütze verpflichtet werden, vermeldet der Club. Der erfahrene Nationalspieler hat für die kommende Saison 2018/19 einen Vertrag beim EHC Kloten unterschrieben. Headcoach Kevin Schläpfer zum Transfer: «Timo ist ein Leader auf und neben dem Eis. Er wird unsere junge Verteidigung mit seiner Erfahrung, einer gesunden Portion Aggressivität und seiner physischen Präsenz weiter stabilisieren.» 

Timo Helbling ist ein Rückkehrer: Bereits in der Lock-Out-Saison 2004/05 spielte der 1.89 Meter grosse Verteidiger beim EHC Kloten, ehe er seine Karriere in Nordamerika fortsetzte. 2007 kehrte Helbling in die Schweiz zurück. Vor seinem Wechsel zum EV Zug war bereits ein Transfer zum EHC Kloten von beiden Seiten beabsichtigt. Sowohl der EHC Kloten wie auch Timo Helbling sind mit dem erneuten Kontrakt zufrieden: «Wenn es auch vor zwei Jahren nicht geklappt hat: Der Weg, den die Crew rund um Headcoach Kevin Schläpfer einschlagen möchte, überzeugt mich. Ich freue mich auf die neue Herausforderung und auf die Gelegenheit, wieder in Kloten spielen zu dürfen», sagt Timo Helbling zu seinem Transfer in die Flughafenstadt.

Unterstütze Zentralplus

Auf Twitter vermeldet der EHC Kloten den Neuzugang: 


 

 

Mit Helbing verlässt nach Robin Grossmann ein weiterer Stamm-Verteidiger den EVZ. Doch die Kolinstädter waren selbst schon aktiv und haben die beiden Verteidiger Miro Zryd (23) von Langnau und Jesse Zgraggen (24) von Ambri auf die nächste Saison hin verpflichtet. Damit wird die Mannschaft weiter verjüngt. Dies soll gemäss Sportchef Reto Kläy jedoch keine Auswirkungen auf die Spielzeit der eigenen Junioren haben (zentralplus berichtete). 

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare