17.11.2020, 10:34 Uhr Tiefrote Zahlen bei Easyjet

1 min Lesezeit 17.11.2020, 10:34 Uhr

Der britische Billigflieger Easyjet meldet den ersten Jahresverlust seiner Geschichte: Wegen der Corona-Pandemie beträgt das Minus im Ende September beendeten Geschäftsjahr 2019/20 umgerechnet rund 1,3 Milliarden Franken. Laut Mitteilung von Easyjet ging die Zahl der Passagiere um die Hälfte auf noch 48 Millionen zurück. Easyjet-Chef Johan Lundgren kündigte an, im laufenden Quartal höchstens noch ein Fünftel des ursprüngliche vorgesehenen Flugprogramms anzubieten. Etwas Hoffnung gebe es immerhin angesichts der positiven Nachrichten von möglichen Impfstoffen. Easyjet ist in der Schweiz primär am Flughafen Genf sowie am Euro-Airport Basel-Mulhouse aktiv.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.