News aus der Region

04.09.2020, 21:27 Uhr Tichanowskaja fordert UNO-Beobachter

1 min Lesezeit 04.09.2020, 21:27 Uhr

Die Vereinten Nationen sollten internationale Beobachter nach Belarus entsenden, um die Polizeigewalt gegen Demonstrierende zu dokumentieren. Das hat die belarussische Oppositionsführerin Swetlana Tichanowskaja bei einer informellen Konferenz des UNO-Sicherheitsrats gefordert. Zugleich schlug sie eine Sondersitzung des UNO-Menschenrechtsrates zur Menschenrechtssituation in ihrem Heimatland vor. Tichanowskaja war der virtuellen Sitzung des Sicherheitsrates aus der litauischen Hauptstadt Vilnius zugeschaltet. Dorthin floh sie nach der Präsidentenwahl in Belarus – auch Weissrussland genannt – vor einem Monat.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.