Thai-Masseurinnen arbeiteten illegal in Baar
  • News
In Baar wurden zwei Masseurinnen erwischt, die ohne Bewilligung in der Schweiz waren. (Bild: Symbolbild Adobe Stock)

Zweijähriges Einreiseverbot ist die Folge Thai-Masseurinnen arbeiteten illegal in Baar

1 min Lesezeit 22.04.2021, 15:18 Uhr

Die Zuger Polizei hat bei einer Betriebskontrolle zwei Frauen festgenommen, die illegal als Masseurinnen tätig waren. Sie wurden durch die Staatsanwaltschaft bestraft und müssen die Schweiz verlassen. Auch die Arbeitgeberin wird angezeigt.

Bei einer Kontrolle zur Bekämpfung der Schwarzarbeit haben Fahnder der Zuger Polizei am Dienstagnachmittag einen Massagesalon an der Dorfstrasse in Baar kontrolliert. In den Räumen wurden zwei Frauen angetroffen, die über keine gültige Arbeits- und Aufenthaltsbewilligung verfügten. Sie wurden deshalb festgenommen.

Die 36- und 40-jährigen Thailänderinnen wurden inzwischen wegen des Verstosses gegen das Ausländer- und Integrationsgesetz bestraft. Der Schnellrichter der Staatsanwaltschaft des Kantons Zug verurteilte sie zu einer bedingten Geldstrafe sowie einer Busse. Das Amt für Migration des Kantons Zug hat die beiden Frauen aus der Schweiz weggewiesen. Des Weiteren wurden sie mit einem zweijährigen Einreiseverbot für die Schweiz und Liechtenstein belegt.

Auch die 52-jährige Arbeitgeberin wird angezeigt. Sie hat die Frauen beim Amt für Wirtschaft und Arbeit nicht korrekt angemeldet.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.