25.11.2020, 15:00 Uhr TG: Freispruch wegen Schuldunfähigkeit

1 min Lesezeit 25.11.2020, 15:00 Uhr

Ein junger Mann, der vor zwei Jahren seine Grossmutter getötet hat, ist schuldunfähig. Das hat das Bezirksgericht Frauenfeld entschieden. Das Gericht hat den Mann unter anderem vom Vorwurf der vorsätzlichen Tötung freigesprochen. Ein Gutachten hatte beim 21-Jährigen Schizophrenie festgestellt. Er habe in seinem Kopf Stimmen gehört und im Wahn gehandelt. Deshalb muss er sich so lange einer therapeutischen Massnahme in einer geschlossenen psychiatrischen Einrichtung unterziehen, bis er geheilt ist. Der nordmazedonisch-italienische Staatsbürger muss zudem für 15 Jahre das Land verlassen. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF