26.03.2021, 10:56 Uhr TG: Anklage gegen Ex-Stadtschreiber

1 min Lesezeit 26.03.2021, 10:56 Uhr

Wegen angeblicher Wahlfälschung muss sich der ehemalige Stadtschreiber von Frauenfeld/TG vor Gericht verantworten. Im Zusammenhang mit den Wahlen in Kantonsparlament vom 15. März 2020 hat die Thurgauer Staatsanwaltschaft Anklage gegen ihn erhoben. Der Angeklagte soll fast 100 Wahlzettel der Grünliberalen vernichtet und durch solche der SVP ersetzt haben. Die Staatsanwaltschaft fordert laut Mitteilung eine bedingte Freiheitsstrafe von 15 Monaten und eine Busse. Der Angeklagte bestreite die Vorwürfe, heisst es weiter. Bis das Verfahren abgeschlossen sei, gelte die Unschuldsvermutung. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.