25.11.2020, 13:19 Uhr Test einer neuartigen Wildwarnanlage

1 min Lesezeit 25.11.2020, 13:19 Uhr

Die neuartige Anlage, die bei Meiringen/BE getestet werden soll, schreckt nicht das Wild ab, sondern warnt die Autofahrerinnen und Autofahrer. Der Grundgedanke hinter dem System ist einfach: Je tiefer die Geschwindigkeit eines Fahrzeugs, desto kleiner die Gefahr einer Kollision mit einem Wildtier. Deshalb werden nun entlang der Strecke Wärme- und Bewegungssensoren eingerichtet, wie die Berner Verkehrsdirektion und das Bundesamt für Rüstung Armasuisse mitteilen. Sobald das rund 800’000 Franken teure System die Anwesenheit von Wildtieren feststellt, werden bei Bedarf die Verkehrssignale für Wildwechsel oder für Geschwindigkeitsreduktion aktiviert. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF