Tempo 30: Zu Besuch beim Vorbild für Kriens, Emmen & Co.
  • Gesellschaft
  • Mit Video
  • Verkehr
Seit gut 15 Jahren gilt hier Tempo 30: Das Zentrum der Berner Grossgemeinde Köniz. (Bild: bic)

So gelang die Aufwertung in Köniz Tempo 30: Zu Besuch beim Vorbild für Kriens, Emmen & Co.

2 min Lesezeit 1 Kommentar 23.09.2021, 05:00 Uhr

Köniz gilt als Vorbild vieler Stadtplaner unserer Region. Insbesondere aus dem Krienser Stadthaus schielt man in die Berner Agglomeration. Denn seit gut 15 Jahren gilt im Zentrum von Köniz Tempo 30. Davon profitieren nicht nur Autofahrerinnen und Fussgänger, sondern auch das Gewerbe. Wir waren für einen Augenschein vor Ort.

Das Thema «Tempo 30» ist nicht nur in und um Luzern derzeit in aller Munde. Egal ob man nach Kriens, Emmen, Hünenberg oder Steinhausen schaut; überall wird über die Aufwertung des Zentrums gesprochen, die unter anderem durch eine Temporeduktion gelingen werden soll. Und quasi überall hat man das gleiche Vorbild: Die Kantonsstrasse durch das Zentrum der Berner Agglogemeinde Köniz.

Rund 40’000 Einwohner zählt die Grossgemeinde, deren Siedlungsgebiet nahtlos an jenes der Stadt Bern grenzt. Insbesondere der Vergleich mit der Stadt Kriens, wo das Volk wegen des Referendums der SVP schon bald über eine Testplanung für Tempo 30 im Zentrum abstimmt, liegt auf der Hand. Denn wie Köniz in der Berner Agglo schliesst Kriens ebenfalls nahtlos an die grosse Schwester Luzern an und ist durch die Kantonsstrasse mit ihr verbunden.

Der Gesamtverkehr wurde flüssiger

Köniz hat bereits vor mehr als 15 Jahren das Verkehrs- und insbesondere das Geschwindigkeitsregime angepasst. Mit Erfolg, wie ein Augenschein vor Ort zeigt. Autos, Velos und Fussgänger kommen scheinbar unbehelligt voneinander an ihr Ziel. Die betagte Frau mit Rollator quert die Strasse ebenso selbstverständlich wie die Mutter mit ihrem kleinen Kind.

Deshalb wird Köniz seit einigen Jahren von Verkehrs- und Siedlungsfachleuten aus dem In- und Ausland besucht, um Inspirationen zu sammeln.

Einer der Väter des Projekts ist Fritz Kobi. Als langjähriger Kreisoberingenieur war er für die Abstimmung von Siedlungsentwicklung und Verkehr rund um die Bundesstadt zuständig. Im Video erklärt er, wie es zur Verkehrsberuhigung gekommen ist und welche Vorteile dadurch für die Gemeinde entstanden sind.

Im Video siehst du ausserdem, wie der Verkehr im Könizer Zentrum funktioniert:

https://player.vimeo.com/video/607331085?h=65a292f40b

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Rentner J,, 23.09.2021, 07:35 Uhr

    hier Ende Bern Anfang Luzernerstrasse beim Grenzhof Schulhaus ist ne Tafel 50 also gebt Gas Dure so was,, zudem ist die Strasse völlig ,,mit Flick stellen ausgebessert.

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren

×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen