Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Der Luzerner «Tele-René» ist verstorben
  • Aktuell
Dieses Bild von René Sigrist entstand im Rahmen einer zentralplus-Reportage im Jahr 2015. (Bild: cha)

Er führte fast 50 Jahre lang ein Funk-Geschäft Der Luzerner «Tele-René» ist verstorben

1 min Lesezeit 6 Kommentare 26.09.2019, 10:43 Uhr

Während Jahrzehnten führte René Siegrist einen kuriosen Elektro-Laden an der Obergrundstrasse. Nun ist «Tele-René» verstorben.

«HB9 AAI ist verstummt.» Fast 50 Jahre führte René Sigrist einen aussergewöhnlichen Laden für Modelleisenbahnen und alte Funkgeräte an der Obergrundstrasse in Luzern. Am vergangenen Dienstag ist der 77-Jährige infolge einer Krankheit verstorben, wie der entsprechenden Todesanzeige zu entnehmen ist.

Den Laden Tele-René betrieb Sigrist als Hobby, «und auch, weil es in Luzern sonst kein vergleichbares Geschäft gibt», wie er einst gegenüber zentralplus erklärte (zentralplus berichtete).

Unterstütze Zentralplus

Eigenen Angaben zufolge besass Sigrist die grösste bekannte Sammlung von in der Schweiz hergestellten Modelleisenbahnen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

6 Kommentare
  1. B.Schwender, 09.10.2019, 19:14 Uhr

    René, Du wirst mir fehlen. Wenn wir über Modelleisenbahnen fachsimpeln konnten waren die richtigen zwei zusammen. Deine stets freundliche Art und Deine Ratschläge rund um Restaurationen/Aufarbeiten von alten Modelleisenbahnen werde ich vermissen…Ruhe in Frieden.
    Dä Recyclingbahner vo Spreitebach.

  2. Ernst Marfurt HB9GHH, 05.10.2019, 07:19 Uhr

    René war eine Institution
    Mir ist kein Zweiter bekannt, der sich in historischen Geräten (Kulturgut) so gut ausgekannt hatte, sowie auch mit dem operativen Amateurfunkbetrieb.

    RIP

  3. C.., 27.09.2019, 16:45 Uhr

    Lieber Tele René du fehlst sehr:-( ich mochte dich so sehr..
    Ich stand schon als kleiner junge an seinem laden,und so entwickelte
    sich eine über 30 jährige tolle freundschaft..
    Wo auch René nun sein wird..er war ein toller freund:-)

  4. M. Moser, 26.09.2019, 20:25 Uhr

    Ich erinnere mich, dass wir sehr oft bei seinem Laden reingegangen sind weil er gewisse Bausätze für Funkgeräte verkaufte, die nicht einfach so erhältlich waren. Bei sogenannten Mobil-Geräten waren geknickte Antennen sehr oft an der Tagesordnung. Bei Tele-René waren war der Wechsel ein schnelles Ding und sehr oft auch billiger als über die ordentlichen Verkaufskanäle. Nun ist seine HB9-Station für immer verstummt. Vielleicht braucht ja Petrus einen guten Draht zur Erde, ich möchte behaupten Tele-René schafft auch diese Verbindung zum laufen zu bringen
    73-55 Robot 71 Luzärn

  5. Werner Waldis, 26.09.2019, 18:47 Uhr

    Tele Rene ,ja wer kannte in nicht wenn er mit Velo kurz in der Beiz einkehrte. Sein Facheissen im Funkbereich war gross .Sein Auftreten stehts freundlich und schlicht. Er Ruhe in Frieden RIP

  6. Joseph de Mol, 26.09.2019, 13:16 Uhr

    Telé René. Eine Institution! War wohl der letzte Laden dieser Prägung.