Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Taxifahrer spüren den Einfluss von Uber
  • Aktuell
Uber hat vor einigen Monaten Einzug gehalten in Luzern. (Bild: zentralplus)

Fahrdienst seit Dezember in Luzern tätig Taxifahrer spüren den Einfluss von Uber

1 min Lesezeit 1 Kommentar 20.02.2020, 07:24 Uhr

Seit rund zwei Monaten ist in Luzern der Fahrdienst Uber in Betrieb. Eine erste Bilanz zeigt: Insbesondere ausländische Gäste würden das Angebot nutzen.

Sowohl Fahrer als auch Fahrgäste hätten den Service sehr gut angenommen, erklärt Uber Schweiz der «Luzerner Zeitung». Dies zwei Monate, nachdem der Fahrdienst in Luzern Einzug gehalten hat.

Sechs bis sieben Minuten dauere die durchschnittliche Wartezeit, die Nachfrage für Uber-Dienstleistungen seien steigend.

Das spüren offenbar auch etablierte Taxi-Dienstleister. So würden insbesondere Touristen fast ausschliesslich auf Luzerner Taxifahrer verzichten und stattdessen Uber nutzen, erklärte etwa ein selbständiger Taxifahrer gegenüber der «Luzerner Zeitung». Dieser habe deshalb in der letzten Zeit erhebliche Einnahmebussen verzeichnen müssen. Seiner Meinung nach müsse Uber verboten werden. Der Taxifahrer spricht von einer Katastrophe.

Ein Verbot für Uber hat bislang nur Genf ausgesprochen. Doch auch in Luzern ist ein entsprechendes Postulat seitens der SP hängig (zentralplus berichtete).

Auch grössere Taxiunternehmen spüren offenbar Veränderungen. Insbesondere in der Nacht seien die Taxis weniger gefragt. Darüber, ob diese Entwicklung der letzten Wochen jedoch mit dem Einzug von Uber zu tun hat, ist man sich unschlüssig.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Taxi, 20.02.2020, 11:41 Uhr

    Ich Weiss nicht warum die lassen sowas passieren ich bin Taxifahrer und zum arbeiten als Taxifahrer selbständig muss du erste Taxiausbildung Stadt Kenntnisse Prüfung zwei Jahre unter jemand anderes arbeiten als Chauffeur mit halb Lohn exsestieren und dann muss keine Betreibung und dann kannst du eigene Taxi machen und würd viel Ausrüstung verlangt GPS und Mitglied eine zentrale ……. aber Uber macht alles ohne zahlt keine AHV keine Suva die brauchen keine KautitionenTouristen statt die nehmen ein normale Taxi und die Zahlen Grund Tarife normal nein die gehen zum Uber und die machen Taxi Markt kaputt und Taxi Fahrer die müssen einfach nur Gebühren zahlen für Ausbildung jedes Jahr MFK und und und ich hoffe würd bald Uber Artzt und Uber Lehrer und Uber Reinigung……. dann würd mehr gespürt

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.