Tanzen, tüfteln, Kunst schaffen: Ein Haus in der Luzerner Altstadt wird zur Zwischennutzung
  • Gesellschaft
  • Zwischennutzung
In diesem Haus sollen bald Kulturmenschen und Start-Ups eine zwischenzeitliche Bleibe finden. (Bild: Projekt Interim)

28 Räume am Löwengraben werden günstig vermietet Tanzen, tüfteln, Kunst schaffen: Ein Haus in der Luzerner Altstadt wird zur Zwischennutzung

2 min Lesezeit 2 Kommentare 10.03.2020, 15:19 Uhr

Im ehemaligen Schulgebäude am Löwengraben 14 in Luzern ist Aufregendes geplant: Eine Zwischennutzungsfirma vermietet die Räumlichkeiten günstig an Kulturschaffende, Jungunternehmer und Vereine. Dies für zwei Jahre.

Ein Haus für Kulturschaffende, Jungunternehmen, Vereine und Freizeitaktive, und das mitten in der Luzerner Altstadt. Projekt Interim, eine Zürcher Agentur für Zwischennutzungen, ermöglicht dies während der nächsten zwei Jahre.

Insgesamt sind es 28 Räume auf fünf Etagen und einer Gesamtfläche von 1114 Quadratmetern, die im ehemaligen Schulhaus der Pädagogischen Hochschule Luzern ausgeschrieben sind. Daraus sollen Büros, Ateliers, Hobbyräume und Lager entstehen, die zwischen 13 und 100 Quadratmeter gross sind, so die Mitteilung von Projekt Interim. Den günstigsten Raum gibt’s für 221 Franken im Monat.

«Die Zwischennutzer profitieren neben den günstigen Flächen von einem Warenlift, kostenlosem Internet, einem geteilten Sitzungszimmer und einer Cafeteria», schreibt das Unternehmen in einer Mitteilung.

So sieht es in den Räumen der neuen Zwischennutzung aus.

Die Liegenschaft gehöre einer Investmentgesellschaft. Projekt Interim kümmere sich jedoch seit anfangs März um die Vermietung, wie der Geschäftsführer Lorenzo Kettmeir gegenüber zentralplus erklärt.

In Cham gibt es bereits eine grosse Zwischennutzung

Es ist nicht der erste Streich von Projekt Interim in der Zentralschweiz. An der Hinterbergstrasse 32 in Cham wurde vor drei Jahren ebenfalls ein ganzes Haus an Kulturschaffende und Unternehmen vermietet. Die Zwischennutzung, in der selbst zentralplus einst Büroräumlichkeiten mietete, läuft noch immer (zentralplus berichtete).

Allein von der Lage her – der Löwengraben befindet sich nur zehn Minuten vom Bahnhof Luzern entfernt – dürfte das neue Projekt auf grosses Interesse stossen.

Besichtigungen in den kommenden Tagen

Auch im Kanton Luzern hat die Firma schon kleinere Projekte realisiert. So etwa Wohnzwischennutzungen in Villen oder Wohnungen, welche temporär gemietet werden konnten.

Das neue Projekt in Luzern kann in den kommenden Tagen mit eigenen Augen begutachtet werden. Zum einen am Donnerstag, 12. März um 12 Uhr zum anderen am Montag, 16. März um 17:30 Uhr.

Tanzraum, Kunstatelier oder Startup-Büro? Was aus diesem Raum wird, ist noch offen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

Dieser Artikel hat uns über 354 Franken gekostet. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

2 Kommentare
  1. Müller, 11.03.2020, 08:55 Uhr

    Da könnte man gut Kleinwohnungen machen 2 und eineinhalb Zimmer, auch Loft artig, die aber nur an seriöse Leute vermietet würden, günstig im Herzen der City. Als das Haus neu war weiss noch, war dort die Treuhand Frey Immobilien eingemietet die ja in Konkurs ging, und daneben im Gefängnis gab es solche, die Aussenscheiben rausnahmen, Körbchen herunterliessen, diese füllten wir mit Zigis und Kaffee auf, und der Insasse zog das Körbchen hoch, setzte die Scheiben wieder ein. Die 70jger lassen Grüssen.

  2. Hugo Ball, 10.03.2020, 15:27 Uhr

    Die lärmleid- und litteringgeprüften Anwohner des Löwengrabens werden begeistert sein!!

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.