Tabak: Villiger hat mehr Stumpen verkauft
  • News
Familienunternehmer Heinrich Villiger geniesst eine Cigarre aus eigener Produktion. (Bild: zvg)

Handgerollte Cigarren sorgen für Umsatz Tabak: Villiger hat mehr Stumpen verkauft

1 min Lesezeit 09.03.2021, 08:09 Uhr

Trotz Corona konnte die Villiger-Gruppe ihren Absatz und Umsatz auf ihren wichtigsten Märkten – in der Schweiz und der Europäischen Union – leicht steigern. Auf dem spanischen Markt konnte die Position als Marktführer weiter gehalten werden.

Absatzverluste gab es bei der Villiger Gruppe mit Sitz in Pfeffikon in Luzern im internationalen Duty Free Geschäft wegen des Einbruchs beim internationalen Flugverkehr. Diese Verluste konnten teilweise durch gesteigerte Verkäufe im konventionellen Einzelhandel kompensiert werden, da in den meisten Ländern die Tabakwarengeschäfte als Folge der Corona-Pandemie nicht geschlossen wurden. Das geht aus einer Mitteilung des Unternehmens vom Dienstag hervor.

Positiv in der Cigarrenbranche entwickle sich das weltweite Geschäft mit handgerollten Premium-Cigarren aus der Karibik und aus Zentralamerika. Besonders hervorgehoben werden die Herkunftsländer Kuba, die Dominikanische Republik, Nicaragua und Honduras. «Ein Newcomer in diesem Geschäft ist Brasilien. Villiger ist am Importgeschäft aus allen diesen Ländern über Joint-Ventures und Direkt-Importe beteiligt und hat eine eigene Manufaktur in der Tabakanbauzone des Gliedstaates Bahia in Brasilien. Ein zweiter Fabrikationsbetrieb befindet sich aktuell im Bau in Esteli, Nicaragua», lässt sich Heinrich Villiger, Präsident des Verwaltungsrates zitieren.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF