25.02.2020, 20:59 Uhr Syrien: Rebellen melden Rückeroberung

1 min Lesezeit 25.02.2020, 20:59 Uhr

Im Nordwesten Syriens haben Kämpfe zwischen den von der Türkei unterstützten Rebellen und der syrischen Armee fast 20 Todesopfer gefordert. Die Rebellen gaben an, sie hätten dabei erstmals seit langem eine Ortschaft zurückerobert, die zuvor von der von Russland unterstützten syrischen Armee gehalten worden war. Wegen der Kämpfe in der Region Idlib befinden sich hunderttausende Menschen auf der Flucht. Offen ist weiterhin, ob ein geplantes Gipfeltreffen zwischen der Türkei und Russland zustande kommt. Dieses wird von der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron angestrebt. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.