08.08.2019, 10:09 Uhr Syrien akzeptiert Sicherheitszone nicht

1 min Lesezeit 08.08.2019, 10:09 Uhr

Syriens Aussenministerium hat bekannt gegeben, dass die Regierung das Abkommen zwischen der Türkei und den USA nicht akzeptiere. Die Einrichtung einer sogenannten Sicherheitszone, die nicht mit Syriens Regierung abgesprochen worden sei, verletzte die Souveränität des Landes, teilte das Aussenministerium mit. US-Präsident Donald Trump hatte die Pufferzone vorgeschlagen, um die Türkei von einer erneuten Offensive gegen die Kurdenmiliz YPG abzuhalten. Danach hatten sich die USA und die Türkei in Verhandlungen auf eine Sicherheitszone im Norden Syriens verständigt. Die Einigung ist jedoch vage formuliert. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.