21.01.2020, 17:51 Uhr Syrien: 15 Zivilpersonen getötet

1 min Lesezeit 21.01.2020, 17:51 Uhr

Bei russischen Luftangriffen im Nordwesten Syriens sind laut Aktivisten mindestens 15 Zivilpersonen getötet worden, darunter 10 Kinder. So sei bei einem Angriff auf einen Ort westlich von Aleppo eine achtköpfige Familie ums Leben gekommen, meldet die rebellennahe Beobachtungsstelle für Menschenrechte mit Sitz in Grossbritannien. Die Region zwischen Aleppo und Idlib ist das letzte von Rebellen gehaltene Gebiet. Russland und die Türkei hatten sich Anfang Jahr auf eine Waffenruhe für die Region geeinigt. Trotzdem sind seit Anfang Dezember laut UNO-Angaben rund 350’000 Menschen vor der Gewalt geflohen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.