06.11.2020, 22:23 Uhr Swiss spart beim Kabinenpersonal

1 min Lesezeit 06.11.2020, 22:23 Uhr

Weil wegen der Coronakrise viel weniger Menschen fliegen, schreibt die Fluggesellschaft Swiss rote Zahlen. Darum will sie beim Kabinenpersonal sparen. Sie habe sich mit der Gewerkschaft Kapers auf ein Sparpaket für die kommenden zwei Jahre geeinigt, teilt die Swiss mit. Ziel ist es, die Kosten um 20% zu senken, etwa durch die Reduktion von Pensen, vorzeitige und reguläre Pensionierungen und Kündigungen. Das Kabinenpersonal soll demnächst über die Vereinbarung zwischen der Gewerkschaft und der Swiss abstimmen können.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.