Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

Swiss entzieht Luzerner Confiseur Schoggi-Auftrag

1 min Lesezeit 11.08.2014, 19:30 Uhr

Mehr als 16 Millionen Schöggeli verteilt die Swiss jedes Jahr in ihren Fliegern an die Passagiere, insgesamt 225 Tonnen Schokolade waren es letztes Jahr. Seit 2012 wurden die Mini-Tafeln im Kanton Luzern produziert, genauer gesagt bei der Karl Hug AG in Obernau. Ab März nächste Jahres ist nun damit Schluss, wie der «Blick» berichtet.

Alle zwei Jahre schreibt die Swiss den Auftrag neu aus. Chocolat Frey, die Schoggi-Tochter der Migros, setzte sich in einem Blindtest gegen Hug durch. Es sein ein Traum-Auftrag gewesen, sagte der Geschäftsführer der Karl Hug AG, René Hug, gegenüber der Tageszeitung. Neue Kunden sollen die Produktion wieder auslasten, denn alleine für die Swiss beschäftigte der 25-Mann-Betrieb fünf Vollzeitangestellte und fünf temporäre Mitarbeitende. Nun hoffe er, dass er bei der nächsten Ausschreibung in zwei Jahren wieder die Nase vorne haben werde.

Unterstütze Zentralplus
War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare