04.03.2021, 17:04 Uhr SWE: Messerangriff doch keine Terrortat

1 min Lesezeit 04.03.2021, 17:04 Uhr

Nach einem Messerangriff in der südschwedischen Stadt Vetlanda sind laut der Polizei drei schwer verletzte Personen ausser Lebensgefahr. Insgesamt wurden sieben Menschen verletzt. Der mutmassliche Täter, ein 22-jähriger Afghane, wurde bei der Festnahme angeschossen. Sein Motiv ist noch unklar. Die Polizei geht jedoch inzwischen nicht mehr von einem Terroranschlag aus, sondern ermittelt nun wegen vorsätzlicher Tötung. Zunächst war der Vorfall vom Mittwoch noch als mögliche Terrortat eingestuft worden. Es gab keine Anzeichen für weitere Täter. Ministerpräsident Stefan Löfven verurteilte die Tat. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.