Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News
SVP-Stadtratskandidat Bonzanigo tritt nicht nochmals an
  • Aktuell
Silvio Bonzanigo sieht die Stadtfinanzen in Schräglage und möchte gerne für Balance sorgen. (Bild: jal)

Luzerner Stadtratswahlen SVP-Stadtratskandidat Bonzanigo tritt nicht nochmals an

2 min Lesezeit 01.04.2020, 13:20 Uhr

Der Luzerner Stadtratskandidat der SVP, Silvio Bonzanigo, zieht sich zurück. Er tritt nicht mehr zum zweiten Wahlgang an.

Am Montagnachmittag wurde bekannt: Die Wiederwahl in den Luzerner Stadtrat haben die drei Bisherigen Martin Merki (FDP), Adrian Borgula (Grüne) und Beat Züsli (SP) im ersten Wahlgang geschafft.

Die beiden bisherigen Stadträtinnen Manuela Jost (GLP) und Franziska Bitzi Staub (CVP) müssen in den zweiten Wahlgang.

SVP-Kandidat Silvio Bonzanigo erreichte nur 5’346 Stimmen. Das sind nur rund halb so viele Stimmen, wie Züsli, Borgula und Merki erreichten. Silvio Bonzanigo wird deswegen nicht mehr zum zweiten Wahlgang antreten, wie die «Luzerner Zeitung» berichtet. Der Entscheid sei der Partei aber nicht leicht gefallen, wie es im Medienbericht weiter heisst. Wen die SVP nun unterstützen wird, sei noch unklar.

Bonzanigo schreibt in einem Mail an zentralplus: «Mein Resultat (5’346) als SVP-Exekutivkandidat ist für urbane Verhältnisse ansprechend.» Er führt aus, dass sein Resultat zwischen den beiden Resultaten der SVP-Kandidaturen 2012 (Rolf Hermetschweiler mit 4’278 Stimmen) und 2016 (Peter With mit 6’801 Stimmen) liegt, die beide für den 2. Wahlgang nominiert wurden. «Da die Parteileitung keine namhafte Unterstützung durch andere Parteien und Organisationen zusichern konnte, hat sie meinem Wunsch entsprochen, von einer Nomination abzusehen», so Bonzanigo weiter.

In den zweiten Wahlgang und somit ins Rennen der zwei verbleibenden Sitze treten somit Manuela Jost (GLP), Franziska Bitzi Staub (CVP) und Judith Dörflinger (SP). Ob Skandar Khan von der Juso zum zweiten Wahlgang für den Stadtrat antritt, steht noch intern zur Debatte. Auch bei Jona Studhalter (Junge Grüne) ist der Entscheid noch offen. Ruedi Schweizer (parteilos) wird vermutlich nochmals antreten.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.