Geschäftsführer im Visier der Volkspartei SVP moniert Unregelmässigkeiten bei Zuger Gebäudeversicherung

1 min Lesezeit 16.08.2017, 17:21 Uhr

Die Zuger SVP ortet Unregelmässigkeiten bei der Gebäudeversicherung des Kantons Zug. Per Vorstoss will die Volkspartei nun für Klarheit schaffen.

Die Kantonsratsfraktion der SVP des Kantons Zug hat während der Diskussion des Geschäftsberichts 2016 Unregelmässigkeiten bei der Gebäudeversicherung des Kantons Zug entdeckt. Deshalb fragt die Zuger Volkspartei per Vorstoss bei der Regierung nach, welche Wertpapiere einer nicht an der Börse gehandelten Gesellschaft von der Gebäudeversicherung gekauft wurden.

Ausserdem will die SVP wissen, wie viel für die Papiere bezahlt wurde, wer verantwortlich für den Kaufentscheid war und ob Anlagerichtlinien eingehalten wurden. Der Volkspartei kommt vor allem das ehemalige Engagement des Geschäftsführers der Gebäudeversicherung, Ex-CVP-Kantonsrat Max Uebelhart, spanisch vor: Dieser war Präsident einer Raiffeisenbank.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.