Sursee macht bei Bushof und Velo-Tiefgarage vorwärts
  • News
Der geplante Busbahnhof Sursee soll mehr Platz bieten und das Umsteigen verbessern. (Visualisierung: zvg)

Strittiges Grossprojekt Sursee macht bei Bushof und Velo-Tiefgarage vorwärts

2 min Lesezeit 20.01.2021, 17:00 Uhr

Trotz Lärmproblematik hält der Stadtrat von Sursee am Bau eines neuen Bushofs und an der Umgestaltung des Bahnhofplatzes fest. Das Millionen-Projekt soll Ende Jahr vors Volk kommen.

Gegen das Ausbauprojekt beim Bahnhof Sursee sind mehrere Einsprachen eingegangen. Zudem fordert die kantonale Dienststelle Umwelt und Energie Überprüfungen betreffend Lärm. Dies schreibt der Stadtrat von Sursee in einer Medienmitteilung. Details des 23-Millionen-Projekts wurden im Sommer 2020 publik gemacht (zentralplus berichtete).

Bei den strittigen Punkten sollen Lösungen gefunden und Verbesserungen erzielt werden. Stadtpräsidentin Sabine Beck-Pflugshaupt und Bauvorsteher Romeo Venetz haben sich deshalb mit Anstössern, Investoren und weiteren Interessierten zu Gesprächen getroffen.

Als Nächstes werden Gesuche «für die Gewährung von Erleichterungen aus lärmrechtlicher Sicht» bei zwei angrenzenden Gebäuden öffentlich aufgelegt. Grund: Die zu erwartenden Lärmimissionen des Bushofes überschreiten nachts die massgebenden Grenzwerte. Ende Februar 2021 beginnen allfällige Einsprache-Verhandlungen.

Platz für über 1000 Velos

Kernstück des Projekts ist ein verlängerter Bushof zur Erhöhung der Passagierkapazitäten in Stosszeiten. Weiter ist geplant, den Bahnhofplatz in eine verkehrsberuhigte Zone umzugestalten und vom motorisierten Durchgangsverkehr zu entlasten. Die neue unterirdische Velostation, soll Platz für rund 1000 Velos bieten.

Der Stadtrat Sursee betont, das Projekt sei auf die möglichen Ausbaupläne der SBB abgestimmt: «Die SBB haben uns bestätigt, dass das Surseer Projekt mit den möglichen Ausbauvarianten der SBB kongruent und kompatibel ist.»

Die Kosten werden auf rund 23 Millionen Franken geschätzt, wie die Stadt Sursee auf Anfrage von zentralplus bestätigt. Über den entsprechenden Baukredit soll die Stimmbevölkerung im Dezember 2021 abstimmen können.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF