16.08.2019, 09:32 Uhr Sunrise: UPC-Übernahme könnte scheitern

1 min Lesezeit 16.08.2019, 09:32 Uhr

Freenet, Grossaktionär des Telekomkonzerns Sunrise, wehrt sich dagegen, dass dieser den Kabelnetzbetreiber UPC übernimmt. Der Chef des deutschen Telekomunternehmens Freenet, Christoph Vilanek, erklärte der Nachrichtenagentur AWP, der Kaufpreis von 6,3 Milliarden Franken sei zu hoch. Freenet werde im Herbst an der ausserordentlichen Generalversammlung von Sunrise gegen die geplante Kapitalerhöhung von gut 4 Milliarden Franken stimmen, die nötig seien, um den Kauf zu finanzieren. Damit könnte die Übernahme scheitern. Freenet hält rund einen Viertel der Sunrise-Aktien. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.