Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
News
Südpol startet mit Interims-Leitung ins neue Jahr
  • Aktuell
Das Kulturhaus Südpol im Umbruch. (Bild: jal )

Nun werden Schlüsselstellen neu besetzt Südpol startet mit Interims-Leitung ins neue Jahr

2 min Lesezeit 24.12.2018, 07:40 Uhr

Auf Ende Jahr verlassen weitere Mitarbeiter des bisherigen Südpol-Teams das Haus, noch sind nicht alle Stellen neu besetzt. Die Leitung übernimmt interimsmässig Samuel Konrad aus dem Vorstand.

Die Neuorganisation des Südpols läuft auf Hochtouren. Anfang Dezember wurde bekannt, dass Raphael Spiess die Leitung des Clubs übernimmt (zentralplus berichtete). Im Januar nehmen zudem Ellinor Lori (Leitung Kommunikation), Sina Miotti (Leitung Administration & Finanzen) und Linus Rast (Assistenz Betriebsbüro) ihre Arbeit auf, dies teilt der Vorstand des Kulturhauses mit.

Noch offen sind die Besetzungen der Schlüsselstellen im Südpol – etwa die künstlerischen Leitungen für Musik, Tanz und Theater, die Leitung des Betriebsbüros sowie Gastronomie. Die Bewerbungsfrist läuft noch bis Ende Jahr.

Unterstütze Zentralplus

Bis zur Generalversammlung des Vereins im April 2019 sollten alle Stellen besetzt sein, hofft der Vorstand. Um die Zeit bis zum Stellenantritt der neuen Leitung Betriebsbüro zu überbrücken, übernimmt Vorstandsmitglied Samuel Konrad diese Stelle interimistisch.

Weitere Vorstandsmitglieder unterstützen den Südpol in den Bereichen Gastronomie, Administration und in Bezug auf die IG Kampus im Zusammenhang mit dem Neubau der Musikhochschule, bis die entsprechenden Stellen besetzt sind.

In den kommenden Tagen und Wochen verlassen weitere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus dem alten Team den Südpol, namentlich Remo Bitzi (Kommunikation), Valeria Züger (Buchhaltung und Finanzen) oder Nadine Rumpf (Musik). Die unsichere Situation und krankheitsbedingte Abwesenheiten hätten die am Südpol arbeitenden Menschen «bis an die Grenzen des Leistbaren geführt», so der Vorstand. Trotzdem hätten sie es geschafft, den Betrieb mit Veranstaltungen aufrecht zu erhalten.

Nachdem dieses Jahr der gesamte Südpol-Vorstand abgetreten ist, kümmert sich ein neuer Vorsand um die Zukunft des Hauses. Ein neues Betriebskonzept wurde daraufhin erarbeitet. Nun würden in den nächsten Wochen und Monaten die Weichen für die Zukunft des Südpols gestellt, so der Verstand.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare