06.12.2020, 06:31 Uhr Südkorea kämpft gegen dritte Welle

1 min Lesezeit 06.12.2020, 06:31 Uhr

Mit 631 Neuinfektionen meldet Südkorea einen neuen Höchststand seit Beginn der Pandemie. Damit steigt die Gesamtzahl der bestätigten Ansteckungen mit dem Coronavirus auf 37’546 bei 545 Todesfällen, erklären die Behörden. Nachdem erst am Samstag in der Hauptstadt Seoul neue Beschränkungen wie eine abendliche Sperrstunde in Kraft traten, will die Regierung noch am Sonntag über weitere Massnahmen im Kampf gegen eine dritte Corona-Welle entscheiden. Im Gespräch war zuletzt etwa eine Schliessung der rund 30’000 Karaoke-Bars im Land und eine Begrenzung religiöser Zusammenkünfte auf maximal 20 Teilnehmer. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.