Suchen Sie noch einen neuen Innenverteidiger, Remo Meyer?
  • Sport
  • Fussball
Sein Wunsch, mit dem FC Luzern einen guten Saisonstart zu haben, ging nicht in Erfüllung: FCL-Sportchef Remo Meyer. (Bild: Martin Meienberger/freshfocus)

Der FCL-Saisonstart und seine Konsequenzen Suchen Sie noch einen neuen Innenverteidiger, Remo Meyer?

4 min Lesezeit 1 Kommentar 11.08.2021, 05:00 Uhr

Im Durchschnitt drei Gegentore pro Match und erst ein Remis in vier Pflichtspielen dieser Saison: Der FC Luzern ist noch nicht in die Gänge gekommen. Zudem ist Bundesliga-Titan Holger Badstuber (32) ein defensives Risiko statt ein neuer Abwehrchef. FCL-Sportchef Remo Meyer bezieht vor dem Rückspiel in Rotterdam Stellung.

Die Formkurve des FC Luzern zeigt nach den Spielen gegen Meister YB (3:4), St. Gallen (2:2), Feyenoord Rotterdam (0:3) und den FC Zürich (1:3) nach unten. Die jüngste Niederlage gegen die Zürcher hat drei Baustellen im FC Luzern signalisiert (zentralplus berichtete).

zentralplus: Remo Meyer, der FC Luzern hat wiederum ein interessant zusammengestelltes Team, das aber wie im Jahr zuvor beim Saisonstart nicht vom Fleck kommt. Wie erklären Sie sich das?

Remo Meyer: Es war unser Ziel, besser zu starten und weniger Gegentore zuzulassen. Das hat nach einer guten Vorbereitung nicht geklappt. Es lag vorab an unserer Leistung, aber auch am fehlenden Wettkampfglück. Den Saisonstart haben wir uns anders vorgestellt. Wir müssen nun die richtigen Lehren aus den letzten vier Spielen ziehen und konzentriert und demütig weiterarbeiten.

zentralplus: Drei Gegentore pro Match und eine nach wie vor fehlende Balance im Spiel der Luzerner: Das ist nicht gerade verheissungsvoll.

Meyer: Klar, dass die Balance und eine gute Mischung im Team sehr wichtig sind. Aber viele Gegentore haben wir nach Eigenfehlern und stehenden Bällen eingefangen. Unter defensiver Stabilität stellen wir uns sicher Anderes vor als das, was wir als Mannschaft derzeit zeigen.

zentralplus: Ist der FCL in seiner Entwicklung nicht einfach stehen geblieben, weil er nicht weiter ist wie vor ziemlich genau einem Jahr?

«Wir müssen den Bock aus eigener Kraft umstossen.»

Meyer: Das sehe ich anders. Vor einem Jahr hatten wir mehr Wechsel, der Trainer war ein Jahr lang weniger bei uns. Die Spieler kennen Fabio Celestini nun länger und wissen, was verlangt wird. In diesem Punkt sind wir weiter. Und vor einem Jahr kamen wir erst im siebten Meisterschaftsspiel zum ersten Sieg. Klar, die überzeugenden Leistungen und positiven Resultate sind bis jetzt ausgeblieben und es sind die Punkte, die einer Mannschaft Mumm und Selbstvertrauen geben. Wäre der Match gegen YB anders gelaufen, stünden wir heute erfreulicher da. Aber letztlich hilft das nichts: Wir müssen den Bock aus eigener Kraft umstossen.

zentralplus: Wie bewerten Sie die Leistungen des früheren Bundesliga-Spielers Holger Badstuber, den Sie für die Rolle eines neuen Abwehrchefs vorgesehen haben?

Meyer: Zur Leistung einzelner Spieler werde ich mich nicht äussern, schon gar nicht nach drei Meisterschaftsspielen. Das wäre meines Erachtens nicht korrekt.

zentralplus: Dann lassen Sie mich die Frage anders formulieren: Werden Sie auf der Position der zentralen Abwehr nochmals aktiv auf dem bis Ende August offenen Transfermarkt?

Meyer: (überlegt). Bei uns wird nicht mehr viel passieren, es gibt nur noch vereinzelt Veränderungen. Auf der Position des Innenverteidigers ist bis jetzt nichts geplant.

zentralplus: Was erwarten Sie von Trainer Fabio Celestini in der aktuellen Situation?

Meyer: Wir sind weiterhin mit voller Überzeugung gemeinsam unterwegs. Seine Aufgabe ist es, jeden Match aufzuarbeiten und zu analysieren. Und die Spieler zum ersten Sieg zu pushen. In den letzten drei Spielen bekundeten wir Mühe. Jetzt geht es darum, dass wir den Tritt finden.

«Wir haben eine gute Mannschaft, der Charakter stimmt.»

zentralplus: Sie wirken nicht so, als habe Sie der Luzerner Fehlstart in Alarmbereitschaft versetzt?

Meyer: Das hat er nicht, nein. Wir haben eine gute Mannschaft, der Charakter stimmt. Davon sind wir alle überzeugt. Wir werden auf die Siegerstrasse zurückfinden und eine gute Saison spielen.

zentralplus: Was ist der aktuelle Stand in den Verhandlungen mit Filip Ugrinic betreffend Verlängerung der Zusammenarbeit über die laufende Saison hinaus?

Meyer: Es wird innerhalb der Schweiz keinen Transfer geben. Wir wollen Filip Ugrinic in dieser Saison bei uns behalten, weil er sportlich und menschlich für uns extrem wichtig ist. Darum sind wir nicht erst seit zwei Monaten daran, eine Einigung für eine Vertragsverlängerung zu erzielen.

zentralplus: Am Donnerstagabend wird der FCL in Rotterdam das Rückspiel in der Qualifikation zur European Conference League bestreiten. Nach einem 0:3 auf der Allmend scheint ein Weiterkommen der Luzerner utopisch. Was erwarten Sie von der Mannschaft?

Meyer: Dass wir uns gut präsentieren und die Schweiz würdig vertreten. Wir werden mit dem bestmöglichen Aufgebot antreten. Ein guter Match gäbe uns Selbstvertrauen zurück.

zentralplus fragt
Aktuelle Meinungsumfrage
Braucht der FCL einen neuen Abwehrchef?
Danke für Deine Stimme. Du hast bereits teilgenommen.

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Karl Ottiger, 11.08.2021, 12:58 Uhr

    Ja das stimmt der FCL hat eine gute Mannschaft aber bei so viel eigenfehler wird nicht das gespielt was der Kader hergibt dort liegt das Problem der Trainer hat die Mischung zwischen spielelen und zielstrebig nach vorne kommen immer noch nicht kapiert er soll weiterhin hinten das unnötige risiko suchen schade das der FCL nicht das gleiche risiko weit weg vom eigenen Tor sucht und somit auf einmal die entscheidende Tore schiesst die es braucht um spiele zu gewinnen aber man macht es umgekehrt man spielt hinten risiko ohne grosse not zu haben und verhilft dem Gegner zu Torchancen die er nicht selber kreieren muss man legt ihne quasi die Bälle Pfanne fertg hin ich glaube nicht das das geschehene eine monatliche Analyse braucht in diesem Sinne hopp FCL

    0 👍 Gefällt mir 0 👏 Applaus 0 🤔 Nachdenklich 0 👎 Daumen runter
×
×
jährlich monatlich
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
zentralplus unterstützen
Du machst es möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglich
  • Du wirst klüger und glücklich (ohne Garantie)
CHF5.00 / Monat
CHF60.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst es möglicher
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du machst zentralplus möglicher
  • Du wirst klüger und glücklicher (ziemlich sicher)
CHF15.00 / Monat
CHF180.00 / Jahr
zentralplus unterstützen
Du machst das Unmögliche möglich
  • Zugriff auf alle Inhalte von zentralplus
  • Reiche Deine Ideen ein und bestimme monatlich mit, über welches Thema wir einen Artikel verfassen
  • Bewerten von Nutzerkommentaren
  • Täglicher und / oder wöchentlicher Newsletter
  • Du kannst an einer Redaktionssitzung teilnehmen
  • Du machst das Unmögliche möglich
  • Du wirst klüger und noch glücklicher (sicher)
  • Du machst uns sehr glücklich
CHF30.00 / Monat
CHF360.00 / Jahr
zentralplus unterstützen