Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Sturm verschont Luzerner Gebäude mehrheitlich
  • Aktuell
Dem Sturm am Samstag sind etliche Bäume zum Opfer gefallen, Gebäude indes relativ wenige.

Schäden von zwei Millionen Franken Sturm verschont Luzerner Gebäude mehrheitlich

1 min Lesezeit 08.07.2019, 18:04 Uhr

Der Sturm am Samstag hat Luzern besonders hart erwischt. Häuser haben jedoch vergleichsweise geringen Schaden genommen. Die Gebäudeversicherung rechnet mit 500 Meldungen – besonders aus Horw und der Stadt.

Am Samstag ist ein Sturm mit starken Windböen über Luzern gezogen (zentralplus berichtete). Die Gebäudeversicherung geht aktuell von Schäden in der Höhe von zwei Millionen Franken aus, wie sie in einer Mitteilung schreibt. Das sei für die aktuelle Jahreszeit jedoch keine aussergewöhnliche Schadenhöhe.

Zum Vergleich: Der Wintersturm «Burglind» verursachte Anfang 2018 Schäden in der Höhe von 22 Millionen Franken (zentralplus berichtete). Die durch den Sommersturm entstandenen Schäden «halten sich in Grenzen», schreibt die Versicherung entsprechend. Gesamthaft rechnet sie Gebäudeversicherung Luzern mit 500 Schadensmeldungen.

Unterstütze Zentralplus

Die aktuellen Sturmschäden entstanden grösstenteils in der Gemeinde Horw und in der Stadt Luzern. Nur vereinzelt hätten umgestürzte Bäume grössere Gebäudeschäden verursacht.

Die Gebäudeversicherung rät präventiv, bei einem drohenden Gewitter alle Fenster zu schliessen, die Sonnenstoren ein- sowie Lamellenstoren raufzuziehen und Ablaufrinnen und -schächte freizuhalten.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare