11.10.2021, 17:46 Uhr Studie: Mehr Whistleblowing-Stellen

1 min Lesezeit 11.10.2021, 17:46 Uhr

Damit Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Missstände melden können, haben in der Schweiz inzwischen 60 Prozent der Unternehmen mit mehr als 20 Angestellten eine Meldestelle eingerichtet. Das zeigt eine internationale Untersuchung, an der die Fachhochschule Graubünden FHGR beteiligt war. Für den Whistleblowing Report wurden gut 300 Schweizer Unternehmen befragt. Von diesen sei fast jedes Dritte von illegalem und unethischem Verhalten betroffen gewesen. Das seien weniger als in Deutschland, Grossbritannien und Frankreich, so Studienleiter Christian Hauser von der FHGR. Für die Studie wurden in den vier Ländern gut 1200 Firmen befragt. (swisstxt)

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren