12.08.2020, 12:22 Uhr Strengere Bestimmungen für Tierhaltung

1 min Lesezeit 12.08.2020, 12:22 Uhr

Das Wohlergehen aller Tiere soll in die Schweizer Verfassung aufgenommen werden. Das will der Bundesrat. Dabei geht es ihm vor allem um die Nutztiere, konkret um eine schonende Schlachtung, eine tierfreundliche Unterbringung und einen regelmässigen Auslauf für die Tiere. Der Bundesrat hat einen direkten Gegenentwurf zur Massentierhaltungs-Initiative ausgearbeitet. Die Initiative als ganzes lehnt die Regierung aber ab, etwa die Aufnahme von Standards privater Bio-Labels in die Verfassung. Der direkte Gegenentwurf geht nun in die Vernehmlassung. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.