Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

13.09.2019, 09:15 Uhr Streik legt Pariser Metro lahm

1 min Lesezeit 13.09.2019, 09:15 Uhr

In der französischen Hauptstadt Paris streiken die Metro-Angestellen. Zehn Metrolinien sind geschlossen, Vorortszüge fallen aus und auch Busse fahren unregelmässig oder gar nicht. Auf den Autobahnen nach Paris kam es am Freitagmorgen zu langen Staus. Der Fernsehsender BFMTV berichtete von insgesamt 300 Kilometern. Die Metro-Angestellten fordern, dass sie auch weiterhin mit 60 in Rente gehen können. Präsident Emmanuel Macron will mit einer Rentenreform die unterschiedlichen Systeme vereinheitlichen. Künftig soll für alle das gleiche Rentenalter gelten.

Unterstütze Zentralplus
War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare