28.09.2021, 23:20 Uhr «Strategisches Versagen» in Afghanistan

1 min Lesezeit 28.09.2021, 23:20 Uhr

US-Generalstabschef Mark Milley hat den Militäreinsatz seines Landes in Afghanistan in einer Anhörung im Senat als «strategisches Versagen» bezeichnet. Es sei offensichtlich, dass der Krieg nicht so geendet habe, wie es die USA gewollt hätten. Dass die Taliban das Land so schnell übernehmen konnten, habe man nicht kommen sehen. Bei der Anhörung äusserte sich auch US-Verteidigungsminister Lloyd Austin. Er gestand Fehler ein, verteidigte aber auch, dass der Militäreinsatz Ende August beendet wurde. Milley und Austin wurden vom Senat kritisiert. Die chaotische Situation in Kabul im August sei vermeidbar gewesen, sagte etwa ein republikanischer Senator. (swisstxt)

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren