Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!

13.08.2019, 19:49 Uhr Strafanzeige gegen Bundesanwaltschaft

1 min Lesezeit 13.08.2019, 19:49 Uhr

Theo Zwanziger, der ehemalige Präsident des Deutschen Fussball-Bundes DFB reicht gegen die Schweizer Bundesanwaltschaft Strafanzeige ein. Er reagiert damit auf die Anklage in der Affäre um WM 2006 in Deutschland, wie er an einer Medienkonferenz sagte. Er wirft den Schweizer Ermittlungsbehörden vor, Beweismittel bewusst falsch interpretiert zu haben. Die Verdächtigungen seien unzutreffend, sagte er. Die Bundesanwaltschaft wirft Zwanziger und anderen Funktionären vor, den Präsidial-Ausschuss des WM-Organisationskomitees 2006 arglistig getäuscht zu haben. Es geht um den Zweck einer Zahlung in Höhe von 6,7 Mio. Euro im April 2005 vom DFB an die Fifa.

Unterstütze Zentralplus
War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare