11.08.2020, 02:06 Uhr Stoffeffekte verbessert animieren

1 min Lesezeit 11.08.2020, 02:06 Uhr

Um am Computer zu simulieren, wie sich ein Stoff während des Tragens bewegt, sind ausgeklügelte und zeitaufwendige Methoden erforderlich. Forschende aus Österreich und Indien haben nun eine neue Methode zur Animation von Stoffeffekten entwickelt, wie sie berichten. Anstatt die unzähligen Kreuzungspunkte der Fäden zu betrachten, wird das zu simulierende Kleidungsstück in ein Netz von Dreiecken zerlegt. Daraus könne man Rückschlüsse ziehen, wie sich die Fadenstruktur verhalten würde. Interessant sei dies nicht nur für computeranimierte Filme. Auch in der Kleidungsindustrie bestehe Interesse, sowohl für Designer als auch für Kunden, die sich Kleidung ansehen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.