Stinkt es nach faulen Eiern? Dann könnte es an einem Gasleck liegen
  • News
  • Energie
Es riecht nach faulen Eiern? Unbedingt melden! (Bild: Pexels/Polina Tankilevitch)

WWZ überprüft Erdgasnetz Stinkt es nach faulen Eiern? Dann könnte es an einem Gasleck liegen

1 min Lesezeit 22.09.2020, 16:49 Uhr

Gas ist beinahe geruchslos. Um mögliche Gasaustritte im Netz zu erkennen, speist das Zuger Energieunternehmen WWZ einen übelriechenden Geruch ein. Ab Mittwoch führt sie zudem intensive Tests durch. Sollte jemand also faule Eier riechen, müsste dies gemeldet werden.

Erdgas ist leichter als Luft. Somit würde sich das beinahe geruchslose Gas im Falle eines Austritts verflüchtigen. Um ein solches Leck in der Leitung trotzdem erkennen zu können, wird dem Erdgas standardmässig ein Stoff beigemischt, der nach faulen Eiern reicht. Diese sogenannte Odorierung sei eine wichtige Massnahme, wie die WWZ in einer Medienmitteilung schreibt.

Das Energieunternehmen informiert nun, dass ab Mittwoch eine Stossodorierung durchgeführt werde. Dies bedeutet, dass eine höhere Dosis des übelriechenden Geruchstoffes durch das System gejagt wird, was zu einer sofortigen Erkennung eines Gasaustritts führen würde.

Bei üblem Geruch melden

Diese Massnahme führt das Unternehmen zweimal jährlich durch. Ab Mittwoch findet dieser Test in den Gemeinden Zug, Baar, Cham, Steinhausen, Hünenberg, Risch/Rotkreuz, Sins sowie im Konauer Amt statt. Bis der Geruchsstoff im Erdgasnetz verteilt ist, dauert es zwei bis drei Tage. Am 6. Oktober soll die geruchsintensive Aktion vorüber sein.

Wenn es also in den kommenden Tagen nach faulen Eiern riechen sollte, bittet die WWZ die Bevölkerung, sich direkt unter 041 748 48 48 zu melden.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

In diesen Artikel haben wir viel Zeit investiert. Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF