17.03.2021, 16:05 Uhr Stiftung vergibt weitere Werkbeiträge

1 min Lesezeit 17.03.2021, 16:05 Uhr

Die Luzerner Albert Koechlin Stiftung unterstützt 18 Kulturschaffende mit insgesamt 220’000 Franken. Es handelt sich dabei um Werk- und Recherchebeiträge, die helfen sollen, während der Coronakrise das künstlerische Schaffen aufrecht zu erhalten. Wie die Stiftung mitteilte, gingen für die Fördermittel 57 Bewerbungen ein. Eine Jury vergab die Beiträge danach an 18 Kunstschaffende aus den Sparten Literatur, Theater, Tanz, Film, Kunst und Musik. Die Fördermittel sollen während den coronabedingten Einschränkungen zur Kontinuität des Kunstschaffens beitragen. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.