Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Hund erleidet bei Küchenbrand Rauchgasvergiftung
  • Aktuell
Dem Hund geht es den Umständen entsprechend gut. (Bild: Zuger Polizei)

Bewohner rettet Beagle aus Steinhauser Wohnung Hund erleidet bei Küchenbrand Rauchgasvergiftung

1 min Lesezeit 11.12.2019, 17:28 Uhr

In einer Steinhauser Wohnung ist es am Mittwoch zu einem Küchenbrand gekommen. Der Bewohner konnte seinen Hund rechtzeitig aus der Wohnung bringen. Der Vierbeiner erlitt jedoch eine Rauchgasvergiftung.

Am Mittwochnachmittag, kurz nach 14:30 Uhr, erreichte die Zuger Polizei die Meldung, wonach aus einer Wohnung an der Hinterbergstrasse in Steinhausen Rauch dringe. Die Feuerwehr Steinhausen war rasch mit ersten Einsatzkräften vor Ort und stellte einen Küchenbrand fest. Es gelang ihnen, kleinere Glutnester zu löschen.

Der 44-jährige Bewohner befand sich bei Brandausbruch nicht in der Wohnung, kehrte wenig später aber zurück. Es gelang ihm, noch vor Eintreffen der Rettungskräfte den allein in der Wohnung anwesenden Hund aus den verrauchten Räumen zu retten.

Der Vierbeiner der Rasse Beagle erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde durch die Mitarbeiter des Rettungsdienstes Zug betreut. Ihm geht es soweit gut. Er wurde anschliessend der Tierrettung übergeben. Personen wurden keine verletzt.

Die Wohnung wurde im Anschluss durch die Feuerwehr entraucht. Die Räume sind aktuell aber nicht mehr bewohnbar. Die Brandursache ist noch unklar und wird abgeklärt.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare