Stau zwischen Biberbrugg und Oberägeri
  • News
Wer einen Ausflug an den Ägerisee machen will, sollte besser den öffentlichen Verkehr benutzen. (Bild: Archiv)

Alle Parkplätze besetzt Stau zwischen Biberbrugg und Oberägeri

1 min Lesezeit 1 Kommentar 02.01.2021, 14:37 Uhr

Am Berchtoldstag haben offenbar viele Leute genug davon, daheim zu sitzen. Trotz kalten Temperaturen sind viele Autos unterwegs – beispielsweise nach Oberägeri.

Oberägeri liegt oft über der Nebelgrenze – und der schöne See ist immer einen Ausflug wert. Wer aber am 2. Januar an einen Ausflug dorthin denkt, muss Geduld haben.

Wie der TCS in seinen Verkehrsmeldungen schreibt, ist es am Nachmittag auf der Kantonsstrasse Biberbrugg in Richtung Oberägeri zu einer Verkehrsüberlastung gekommen. Alle Parkplätze seien besetzt. Es wird deshalb empfohlen, die öffentlichen Verkehrsmittel zu benutzen.

Update: Der Stau löste sich im Laufe des späten Nachmittags des 2. Januar wieder auf.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. mebinger, 03.01.2021, 11:53 Uhr

    Bravo gratuliere allem Vernünftigen welche sich wo immer möglich den tödlichen barbarischen und blasphemischen unnützen Massnahmen widersetzten

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF