Jetzt Community-Mitglied werden und profitieren!
Statt roter Rosen warf man ihr Rüebli auf die Bühne
  • Gesellschaft
  • Bildung
  • Mode
Gerne auf Bühnen: Milena Haller in ihrem Element, neuerdings als Dozentin. (Bild: zvg)

Luzernerin Milena Haller ist ein «Stehauffrauchen» Statt roter Rosen warf man ihr Rüebli auf die Bühne

4 min Lesezeit 18.02.2019, 16:03 Uhr

Die Luzernerin Milena Haller mischt die Stadt auf: Das einstige Model schult Manager für den gelungenen Auftritt, moderiert monatlich einen «Ladies-Talk», singt Chansons und schreibt Bücher. Etwa darüber, wie sie selber Krisen meisterte und heute trotzdem strahlt.

Einst lief Milena Haller über den Catwalk, nahm Opernstunden und gab Unterricht, wie man mit hohen Hacken läuft, ohne zu stolpern. Style war der grossgewachsenen Luzernerin damals wichtig, und ein knalliges Rot war ihre Farbe. Sie sagt: «Wir werden zum Nettsein und Bravsein erzogen. Doch es braucht im Leben Spannung, sonst ‹nettet› man sich zu Tode.» 

Jetzt ist Pink ihre Farbe, sie ist reifer und noch auffälliger als früher. Milena Haller (49) singt immer noch Chansons, und sie strahlt Zuversicht aus, obwohl sie oft ganz untendurch musste und von Krise zu Krise stolperte: Ihr erstes Buch «Applaus» von 2018 berichtet von ihren Wunschträumen – und dem Weg dahin.

Unterstütze Zentralplus

Darin schrieb sie, wie ihr beim ersten Konzert statt roter Rosen ein Bündeli Rüebli auf die Bühne geworfen wurde. Und wie sie vor lauter Aufregung vor Auftritten kaum schlafen konnte. Die gesammelten Tipps und Tricks, wie man erfolgreich auftritt, gibt Milena Haller weiter.

Modelabel und «Ladies-Talk»

Heute kann sie sich mit Recht Expertin für Auftritt und Präsenzkompetenz nennen. Sie ist in der ganzen Schweiz als Motivationsrednerin unterwegs – und auch sehr präsent in der Stadt Luzern. Sie hat ein eigenes Modelabel (Kollektion M), und einmal im Monat erklimmt sie im Fünfsternhotel des Balances eine Bühne, wo sie ihren «Ladies-Talk» moderiert und erfolgreiche Frauen nach deren Erfolgsgeheimnissen befragt (siehe Box).

«Lebensfreude, Schnelligkeit und Liebe – darin schwinge ich.»

Milena Haller

Seit 14 Jahren ist sie mit ihrer eigenen Firma «Milena Haller – Präsenz direkt ins Herz» auch noch Unternehmerin. Sie ist angekommen. Welches ist ihr Rezept? «Mir sind Lebensfreude, Schnelligkeit und Liebe wichtig – darin schwinge ich, und diese Worte sind in all meinen Projekten verankert», erklärt sie. Und sagt, wem der Mut fehle, dem fehle auch die Lebendigkeit. 

Milena Haller motiviert Kadermenschen und hat es geschafft, dass ihre Bücher von einer Bank gesponsert werden. Sie erinnert dabei ein bisschen an die hühnenhafte und mit einem Bankenchef verheiratete Nadja Schildknecht, wie Haller auch einst als Model gestartet. Nur dass die Luzernerin nicht so abgeklärt wirkt wie die Mitbegründerin des Zurich Film Festivals. Hallers Lächeln wirkt immer noch leicht schüchtern, wie das von einem Teenager. 

Milena Haller im Video anlässlich des Weltfrauentags 2018 am deutschen TV zum Thema «Typisch Frau und typisch Mann»:


Milena Haller wurde wenig in die Wiege gelegt: Spindeldürr und über 1,80 Meter gross, rothaarig und sommersprossig war sie. Zuerst wollte Klein Milena Schauspielerin werden, später als Teenager dann Tänzerin. Geworden ist sie wirblige Hobby-Basketballerin, Lehrerin, dann Opernsängerin. 

In Luzern am Konservatorium abgelehnt

Nachdem sie in Luzern am Konservatorium abgelehnt worden war, ging sie in die Wiege der Oper, direkt nach Italien. Ihre fünf Jahre in Mailand wirken bis heute nach: «Sich selber zu lieben und zu sein, wie man ist, das habe ich damals gelernt.» Und auf Leute zuzugehen, das hat sie von Italienern übernommen, die es ihr vorgelebt haben.

Auftritt im Hotel des Balances

«Ladies-Talk» im Hotel des Balances am 18. Februar um 19 Uhr: mit Judith Hess aus Luzern von Hess-Uhren und Irene Offenhammer von Lalique in Zürich. Ihr zweites Buch «Think pink – Visionen leben», das Ende Februar erscheint, ist ein Ratgeber, der Selbstständigen hilft, ihre persönliche Vision mit Begeisterung umzusetzen. Mit Tipps zu Motivation, Zielgruppenansprache und Websiteaufbau.

500 Mal ist sie seither als Chansonsängerin aufgetreten, bevor sie ihre erste Plattentaufe feierte – mit 47 Jahren. Die Finanzierung der ersten Platte «Chocolat Rouge» ist dank Crowdfunding zustande gekommen. 

Milena Haller pflegt die Social-Media-Kanäle vorbildlich und erreicht ihr Publikum seit Anfang 2017 auch mit sogenannten Webinars, also Videoschulungen im Internet. Sie redet offen von ihren Zweifeln, und, dass sie unter anderem nach Lebenskrisen bei der Tantra-Philosophie, bei spirituellen Büchern, in der Meditation und im Tango Hilfe gefunden hat.

«Stehauffrauchen»

Die Politikerin Pascale Bruderer oder Sängerin Sina sind Vorbilder des «Stehauffrauchens» Milena Haller: «An ihnen beeindrucken mich ihre Kommunikationsfähigkeit, ihr Durchhaltewillen und ihre Empathie; aber auch ihre Herzlichkeit und ihr Können.» Milena Haller hat sich von Sachbüchern mit Titeln wie «The Power», «Herzverstand» oder «So denken Millionäre» beeinflussen lassen, die Moderatoren Fabienne Bamert und Stephan Klapproth sind Fans von ihr.

«Visionen machen uns erfolgreich, glücklich und lebendig.»

Das Simsalabim in Milena Hallers Leben sei das Geben, also gibt sie in ihrem neuen Sachbuch «Think pink – Visionen leben» Tipps für die Selbstständigkeit weiter. «Visionen machen uns erfolgreich, glücklich und lebendig», weiss sie. «Und damit erreichen wir die Herzen unserer Mitmenschen.»

Durchlief auch Krisen: Milena Haller wurde nichts in die Wiege gelegt.

Durchlief auch Krisen: Milena Haller wurde nichts in die Wiege gelegt.

(Bild: hae)

Das gelingt auch ihr selber, und nach einem Treffen mit ihr wirkt man locker und beschwingt, weil positiv gepolt. Auch wenn sie heute noch so selbstbewusst wirkt, war Milena Haller früher von Selbstzweifeln geplagt. Solche Zweifel lächelt die Rothaarige heute locker weg. Mit rotem Lippenstift und gekleidet ganz in Pink. «Pink steht für erfrischend, weiblich, dynamisch, vielseitig.» 

Und bestimmt auch für mutig.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare