News aus der Region
Start-ups und Abendprogramm haben sich bewährt
  • Aktuell
Sie freuten sich über einen der wenigen Sonnentage an der Luga. (Bild: zvg)

115'000 Besucher an der Luga Start-ups und Abendprogramm haben sich bewährt

2 min Lesezeit 07.05.2017, 17:51 Uhr

Nach zehn Tagen schloss die Luga am Sonntag ihre Tore. Die Messeleitung ist zufrieden, denn trotz viel Regen kamen 115’000 Personen. Das sind rund 3000 weniger als letztes Jahr.

«Wir hatten während zehn Tagen ein zufriedenes Publikum und auf dem Luga- Gelände herrschte eine gute Stimmung», lässt sich Messeleiterin Luzia Roos in der Medienmitteilung zitieren. Rund 115’000 Personen besuchten heuer die Zentralschweizer Frühlingsmesse – 2016 waren es 118’000 gewesen. Roos: «Es ist uns gelungen, die Luga einmal mehr zu einem Erlebnis zu machen.»

Auch die Gastregion Obergoms/Andermatt zieht eine positive Bilanz: «Wir konnten den Besuchenden unsere Bergregion schmackhaft machen», so Giuliana Schmid, Marketingleiterin von Obergoms-Tourismus.

Guter Mix

Bewährten Attraktionen wie der Bauernhof, das «Spiel und Spass»-Zelt oder die Eventbühne waren Publikumsmagnete. Die Luga führt den Erfolg auf den Mix von Produkten, Gastronomie, Unterhaltung und Informationsvermittlung zurück, damit könne man Jung und Alt sowie Stadt und Land ansprechen. Dies habe sich vor allem am durchmischten Publikum mit auffallend vielen Familien gezeigt, so die Mitteilung.

Das Luga-Angebot zog heuer wieder viele Besucher auf die Luzerner Allmend.

Das Luga-Angebot zog heuer wieder viele Besucher auf die Luzerner Allmend.

(Bild: zvg)

Nebst den 450 Ausstellern gab’s dieses Jahr sechs Start-ups. Das neu geschaffene Angebot stiess laut den Verantwortlichen auf grosses Interesse. Das Angebot soll darum nächstes Jahr ausgebaut werden.

Nächstes Jahr kommt Schwyz

Auch am Abend war etwas los: Nach Messeschluss hatten die Restaurants Dorfplatz oder Chalet neu länger geöffnet – was viele Besucher nutzen.

Nächstes Jahr ist Schwyz der Gastkanton an der Luga (27. April bis 6. Mai 2018). Unter dem Motto «ächt Schwyz» wird sich der Kanton modern und traditionsbewusst präsentieren und setzt dabei auf Virtual Reality und Schwyzer Gastronomie.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.