Start der Repair-Cafés in Hünenberg erneut verschoben
  • News
Zugerinnen können ihre defekten Geräte über die Repair Connects Plattform anmelden. (Bild: Unsplash)

Wartezeit wird mit Online-Plattform überbrückt Start der Repair-Cafés in Hünenberg erneut verschoben

1 min Lesezeit 07.04.2021, 11:27 Uhr

Das Repair-Café in Hünenberg verschiebt den Start seiner Veranstaltungen vor Ort erneut. Die Gemeinde hofft, dass die Corona-Massnahmen die Durchführung im Juni erlauben.

Bis reguläre Veranstaltungen vor Ort stattfinden, können Zuger ihre defekten Geräte, wie Laptop, Uhren oder Kleidungen, auf der neuen Online-Plattform Repair Connects anmelden. Das teilt die Gemeinde am Mittwoch mit.

Nach der Anmeldung wird ein Mitglied des Zuger Reperaturteams Kontakt aufnehmen und eine Videoberatung anbieten oder das Gerät per Post in Empfang nehmen. Es werden aktuell Reperateurinnen für verschiedenen Aufgabenbereiche im Verein gesucht.

Im besten Fall werden laut der Gemeinde Hünenberg ab dem 5. Juni wieder Veranstaltungen vor Ort durchgeführt.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF