Starke Regenfälle erzwingen Nachteinsatz am Reusswehr
  • News
Sechs Mitarbeiter der städtischen Werkdienste mussten das Wehr von Holznadeln befreien.   (Bild: zvg)

Luzern: Alarm aufgrund des gestiegenen Seepegels Starke Regenfälle erzwingen Nachteinsatz am Reusswehr

1 min Lesezeit 23.01.2018, 17:24 Uhr

Die starken Regenfälle haben den Pegel des Vierwaldstättersee innert 48 Stunden um rund 26 Zentimeter ansteigen lassen. Um eine Überschwemmung zu verhindern, mussten sechs Mitarbeiter der Werkdienste am frühen Morgen ausrücken.

Das Wetter hält die Schweiz im Griff. Auch die Luzerner musste in den letzten Tagen öfters den Regenschirm zücken oder die Windjacke aus dem Schrank holen. Die Kapriolen fordern auch die Behörden: In der Nacht auf Dienstag um 4.30 Uhr mussten sechs Mitarbeiter des städtischen Werkdienste zu einem Einsatz am Reussswehr ausrücken, wie die Stadt auf ihrer Facebook-Seite mitteilt.

Auslöser war ein Alarm aufgrund der starken Regenfälle. Gemäss der Stadt hat sich Seepegel innerhalb von 48 Stunden um zirka 26 Zentimeter erhöht. Um Überschwemmungen vorzubeugen, mussten am Wehr auf einer Länge von etwa 21 Metern die Holznadeln von Hand entfernt werden.

Um 4.30 Uhr mussten die Mitarbeiter zum Reusswehr ausdrücken.

Um 4.30 Uhr mussten die Mitarbeiter zum Reusswehr ausdrücken.

(Bild: zvg)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.