Stand-up-Paddler geraten auf dem Zugersee in Not
  • News
Die Zuger Polizei und Einsatzkräfte der Seerettung halfen den drei Personen in Not. (Bild: Zuger Polizei)

Von der Strömung abgetrieben Stand-up-Paddler geraten auf dem Zugersee in Not

2 min Lesezeit 13.08.2020, 14:23 Uhr

Auf dem Zugersee sind drei Personen auf zwei Stand-up-Paddle von der Strömung erfasst und abgetrieben worden. Mit Unterstützung konnten sie wieder zurück ans Ufer paddeln. Verletzt wurde niemand.

Am Donnerstagmittag, kurz vor 11:45 Uhr, erreichte die Einsatzleitzentrale der Zuger Polizei die Meldung, dass auf dem Zugersee drei Personen in Seenot geraten waren. Daraufhin rückten Einsatzkräfte der Zuger Polizei, der Seerettung der Freiwilligen Feuerwehr Zug (FFZ) aus.

Die drei Personen, eine 48-jährige Frau, ihre 11-jährige Tochter sowie eine ebenfalls 11-jährige Kollegin, begaben sich zuvor zwischen Zug und Walchwil mit zwei Stand-up-Paddle (SUP) und ohne Schwimmweste ins Wasser. Nach einigen Minuten wurden sie durch die auf dem See vorhandene Strömung voneinander getrennt und in Richtung Arth abgetrieben.

Ehepaar half mit

Ein Ehepaar, welches sich in der Nähe aufhielt, wurde auf die Situation aufmerksam. Während die Frau die Rettungskräfte alarmierte, begab sich der Mann ebenfalls auf einem Stand-up-Paddle zu den beiden Kindern.

Unter Mithilfe des Mannes sowie der Seerettung der FFZ konnten die drei in Seenot geratenen Personen selbstständig wieder ans Ufer zurückkehren. Verletzt wurde niemand, wie die Zuger Polizei in einer Medienmitteilung schrieb.

Diese Sicherheitsvorschriften gilt es zu beachten:

  • Wer mit dem SUP mehr als 300 Meter auf einen offenen See hinausfährt oder auf einem Fluss unterwegs ist, muss eine Schwimmweste dabeihaben. Diese auch zu tragen ist nicht vorgeschrieben, aber empfehlenswert.
  • SUP müssen kein Kennzeichen (Schiffsnummer) haben. Sie müssen aber gut sichtbar den Namen und die Adresse des Eigentümers tragen.
  • Bei Nacht und schlechter Sicht müssen SUP mit einem gut sichtbaren weissen Rundumlicht beleuchtet sein.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.