25.02.2021, 08:01 Uhr Stärkung der Frauenrechte in China

1 min Lesezeit 25.02.2021, 08:01 Uhr

Nach einer Scheidung muss ein Mann in China erstmals seine Ex-Frau für die von ihr geleistete Hausarbeit entschädigen. Das Gericht fällte das Urteil entsprechend einer kürzlich in Kraft getretenen Gesetzesänderung. Neben der üblichen Aufteilung der gemeinsamen Vermögenswerte und einer Unterhaltszahlung für das gemeinsame Kind soll die Frau auch eine Einmalzahlung von umgerechnet 7000 Franken erhalten. Ziel der Neuerung ist es, die Rechte von Frauen zu stärken, die sich laut offiziellen Statistiken in China viel mehr um den Haushalt und die Kinderbetreuung kümmern als ihre Ehemänner. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Die zentralplus Redaktion wünscht Dir einen schönen Tag!

Wir möchten einfach kurz Danke sagen. Danke, dass du zentralplus liest.