01.12.2020, 14:15 Uhr Ständerat zu Geschlechtsidentität

1 min Lesezeit 01.12.2020, 14:15 Uhr

Personen, die sich nicht mit dem Geschlecht identifizieren, das ihnen in offiziellen Dokumenten zugewiesen wird, sollen diese und den Vornamen einfacher ändern können. Der Ständerat hat entsprechende Änderungen im Zivilgesetzbuch gutgeheissen, wie zuvor schon der Nationalrat. Menschen mit Transidentität oder mit einer Variante der Geschlechtsentwicklung können künftig auf das Zivilstandsamt und die Änderung unbürokratisch veranlassen. Umstritten ist noch, ob Minderjährige für die Namensänderung die Zustimmung ihrer Eltern einholen müssen oder nicht. (swisstxt)

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Abonniere den Newsletter

Und erhalte unsere Post ganz nach Deinen Bedürfnissen und Wünschen: Täglich oder wöchentlich.