Stadtrat Zug soll’s allen Verkehrsteilnehmer recht machen
  • News
Vorne Velos, hinten Autos – der Zuger Stadtrat soll für alle eine Verbesserung erzielen.

Fussgänger, Velos und Autos Stadtrat Zug soll’s allen Verkehrsteilnehmer recht machen

2 min Lesezeit 29.09.2021, 08:19 Uhr

Die FDP-Fraktion möchte sich für die Mobilität als Ganzes einsetzen, und nicht einzelne Verkehrsteilnehmer gegeneinander ausspielen. Das klingt gut. Der Grosse Gemeinderat hat einen entsprechenden Vorstoss überwiesen.

Die FDP forderte in ihrem Vorstoss unter anderem ein möglichst durchgängiges Velonetz im Stadtgebiet. Ausserdem solle der Stadtrat eine Umfahrung des Stadtzentrums prüfen. Weiter sollen dem Gewerbe mehr Parkplätze in der Innenstadt zur Verfügung stehen und Parkplätze für Carsharing-Projekte evaluiert werden.

Die Fraktion ALG-CSP hatte grundsätzlich Verständnis für den Vorstoss, wollte ihn aber in ein Postulat umwandeln. Mit ihrem Vorstoss verlange die FDP-Fraktion eine «eierlegende Wollmilchsau». Ein gleichberechtigtes Nebeneinander aller Mobilitätsteilnehmenden lasse sich nicht bewerkstelligen.

Mit einem Stadttunnel light würde vorgegaukelt, mit einem einfach und günstigen Tunnel könnten die Verkehrsprobleme gelöst werden. Das werde nie und nimmer gelingen. Mit der Überweisung als Postulat würde der Stadtrat verpflichtet, die verschiedenen Anliegen zu prüfen und Bericht zu erstatten.

Auch die Mitte-Fraktion schloss sich dem Anliegen an und stellte ebenfalls den Antrag auf Umwandlung in ein Postulat. Als Motionärin wies die FDP-Fraktion darauf hin, dass es nicht zielführend sei, vereinzelt und punktuell über einzelne Massnahmen wie Parkplätze oder Velostreifen zu diskutieren, man müsse den gesamtheitlichen Blick behalten. Die Motion würde die Eckpfeiler dazu aufführen.

Dem Antrag der ALG-CSP und Die Mitte auf Umwandlung in ein Postulat wurde im Stimmenverhältnis 27:8 (bei einer Enthaltung) stattgegeben. Der Vorstoss wurde damit umgewandelt und als Postulat überwiesen.

Du bist noch kein Möglichmacher? Als Möglichmacherin kannst Du zentralplus unterstützen. Mehr erfahren.

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Mach jetzt zentralplus möglich

Unterstütze mit einem freiwilligen Abo

Schon über 350 Personen stehen ein für Medienvielfalt in der Zentralschweiz. Denn guter Lokaljournalismus kostet Geld. Mit deinem freiwilligen Abo machst du zentralplus möglich. Wir sagen danke. Hier mehr erfahren