Stadt will künftig Hochwasser im Würzenbach verhindern
  • News
So sah es Anfang Juli nach einem Unwetter im Gebiet Würzenbach aus. (Bild: Leserfoto)

Nach Unwetter im Juli Stadt will künftig Hochwasser im Würzenbach verhindern

1 min Lesezeit 1 Kommentar 18.10.2020, 13:19 Uhr

Die Stadt setzt nach den Unwettern diesen Sommer Sofortmassnahmen beim Gerlisbergbach in der Nähe des Verkehrshauses um. So soll künftig Hochwasser verhindert werden.

Im Juli schüttete in Luzern teilweise wie aus Kübeln – vielerorts kam es zu überfluteten Strassen (zentralplus berichtete).

Auch im Würzenbach kam es zu Hochwasser. Die Stadt will das künftig verhindern und setzt Sofortmassnahmen beim Gerlisbergbach in der Nähe des Verkehrshauses um. Wie aus dem Baugesuch hervorgeht, das aktuell aufliegt, soll das unterirdische Becken des Gerlisbergbachs geöffnet und für den Notfall zugänglich gemacht werden.

Der Oberboden über dem Becken wird dabei entfernt und die Deckenplatte abgebrochen. In der Folge werden die Wände bis auf Terrainhöhe hochgezogen. Gegen die Absturzgefahr wird auf der Mauerkrone ein Staketengelänger in ausreichender Höhe montiert.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

1 Kommentare
  1. Müller, 19.10.2020, 06:51 Uhr

    und das soll helfen ,wen das Becken voll ist,? es braucht ein überlauf wo das Wasser wegbringt wen der See ja voll ist überschwappt dieser ja regelmässig also kommt ja das Wasser ins Würzenbach zurück , es braucht Abschliessbare Stauwände bei der Unterführung wie Frohburg Reusszopf so kann das Wasser vom See nicht ins Würzenbach zurück merkt ihr was,,,, Die unterfürung muss Dicht gemacht werden ,,

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF