Stadt Luzern soll sich an Mieten beteiligen
  • News
Das Luzerner Rathaus, wo der Grosse Stadtrat tagt. (Bild: bic)

Parlament unterstützt Hilfe für angeschlagene Betriebe Stadt Luzern soll sich an Mieten beteiligen

2 min Lesezeit 04.02.2021, 19:56 Uhr

Weil coronabedingt auch gesunde Betriebe langsam in Schieflage geraten könnten, forderten Politiker mehrerer Parteien den Luzerner Stadtrat auf, eine Mietzinsbeteiligung zu prüfen. Das Postulat wurde überwiesen.

Vertreter verschiedenster Parteien im Grossen Stadtrat Luzern befürchten, dass die andauernde Coronakrise so einschneidend ist, dass auch gesunde Gastronomiebetriebe und lokale Geschäfte in Existenznöte geraten könnten.

Deswegen forderten sie den Stadtrat mit einem Postulat auf, ein Corona-Hilfspaket für das lokale Gastgewerbe und den Detailhandel zu prüfen, welches erlaubt, unter gewissen Bedingungen Mietzinsbeiträge für Geschäftsräume auszurichten, wie es in Basel-Stadt zum Teil umgesetzt wird.

Sympathie und Verständnis vorhanden

Entsprechend sollen Vermieter, die sich mit ihrer Mieterschaft auf eine Reduktion der Miete um mindestens zwei Drittel geeinigt haben, von der Stadt ein Drittel des Nettomietzinses als Entschädigung erhalten.

Zwar hat der Stadtrat «grosse Sympathie» für das Anliegen der Postulanten und teilt auch die Ansicht, dass «der stationäre Detailhandel und die Gastronomie besonders hart von den Folgen der Corona-Pandemie betroffen sind». Allerdings empfahl er das Anliegen zur Ablehnung, weil es durch die im Januar angepassten Härtefall-Regelungen nicht mehr notwendig sei.

An der gestrigen Ratssitzung wurde das Postulat 47 für einen solidarischen Mieterlass dennoch durch das Parlament überwiesen. Sämtliche Parteien mit Ausnahme der Grünen (da nur teilweise) haben das Postulat unterstützt und sind der Meinung, dass das «Basler Modell» auch in der Stadt Luzern umgesetzt werden soll.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF