Stadt Luzern: SP prescht in Sachen Transparenz erneut vor
  • News
Welche Partei von wem wieviel Geld erhält, soll in der Stadt Luzern offen gelegt werden. (Bild: Emanuel Ammon/AURA)

Politikfinanzierung Stadt Luzern: SP prescht in Sachen Transparenz erneut vor

2 min Lesezeit 19.04.2021, 13:37 Uhr

Die SP der Stadt Luzern legt noch einmal praktisch die selbe Motion vor, wie sie das schon vor zwei Jahren getan hat. Grund dafür ist eine «erfreuliche Antwort» des Regierungsrates.

Die Schweiz ist in Sachen Polit-Finanzierung nicht besonders offen: So fliessen allein im Kanton Luzern geschätzt rund zwei Millionen Franken pro Jahr von grosszügigen privaten Spendern in die Parteikassen (zentralplus berichtete). Auch Firmen unterstützen die Kampagnen einzelner Politiker oder Parteien. Diese Spenden sollen transparent gemacht werden, findet die Luzerner SP und reicht dazu einen Vorstoss bei der Stadt Luzern ein. Ab einer Schwelle – die SP schlägt 1000 Franken vor – soll in der Stadt Luzern eine Offenlegungspflicht gelten.

Wer jetzt den «Déjà-vu»-Effekt spürt: Dieselbe Motion wurde bereits einmal eingereicht. Damals 2019 argumentierte der Stadtrat, dass die Stadt keinen Alleingang machen könne, der Kanton sei zuständig. Die SP reichte daraufhin einen Vorstoss im Kantonsrat ein – und letzten Dezember spielte der Regierungsrat den Ball wieder zurück an die Stadt: Die Stadt könne sehr wohl eine eigene Regelung machen, hiess es.

«Die erfreuliche Antwort des Regierungsrates hat uns bewogen, die Motion neu einzureichen und den Stadtrat damit aufzufordern, zeitnah einen Bericht und Antrag vorzulegen, welcher ein Reglement zur transparenten Politikfinanzierung beinhaltet.» Das Reglement soll, geht es nach den Motionären Claudio Soldati und Lena Hafen im Namen der SP-Fraktion, bereits bei den anstehenden Wahlen 2024 zur Anwendung kommen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF