Stadt Luzern schaut Südpol künftig genauer auf die Finger
  • News
Nachdem es im Südpol letztes Jahr zünftig rumort hat, darf sich der Südpol nun auf Stiftungsgelder freuen. (Bild: jal)

Parlament segnet Subventionen ab Stadt Luzern schaut Südpol künftig genauer auf die Finger

1 min Lesezeit 21.03.2019, 15:41 Uhr

Nachdem es im Kulturhaus Südpol letztes Jahr zünftig rumort hatte, wurde im Stadtparlament am Donnerstag über weitere Subventionen diskutiert. Diese wurden von der Mehrheit zwar durchgewunken, doch die Stadt will das Haus künftig genauer im Auge behalten.

2018 war ein turbulentes Jahr für das Luzerner Kulturhaus Südpol (zentralplus berichtete). Mittlerweile ist die Führung ausgewechselt. Langsam scheint Ruhe einzukehren.

Und seit Donnerstag ist auch klar, dass das Haus auch weiterhin auf städtische Subventionen bauen kann. Dies hat das Stadtparlament entschieden. Jährlich sollen 1,2 Millionen Franken zum Kulturveranstalter fliessen. Auch, wenn man der Sache noch nicht zu hundert Prozent zu vertrauen scheint.

Denn der Rat machte klar, dass man den Südpol künftig genauer im Visier halten müsse. Der Vorstand etwa soll verpflichtet werden, der parlamentarischen Bildungskommission einen jährlichen Rechenschaftsbericht vorzulegen. Auch erwartet man, dass das Kulturhaus vermehrt auf Synergien und Partnerschaften setze.

Vorstand will sich um Kontinuität bemühen

Der Verein äusserte sich daraufhin dankbar: «Für den Südpol bedeutet der Entscheid, dass die Subventionen für die Periode 2019-2022 und damit der Weiterbetrieb gesichert sind.» Verein und Betrieb Südpol seien sehr erfreut über diesen Entscheid.

Sie «bedanken sich für das ausgesprochene Vertrauen und die Unterstützung im Hinblick auf das neue Betriebskonzept des Hauses». Der Vorstand werde sich weiterhin um die Kontinuität des Austausches und die verlangte Transparenz gegenüber Politik, Verwaltung und Öffentlichkeit bemühen.

War dieser Artikel nützlich für Dich?

Ja

Nein

War dieser Artikel nützlich für Dich?
Löse ein freiwilliges Abo und hilf uns, Artikel wie diesen auch in Zukunft anzubieten.

CHF

Deine Meinung ist gefragt!

Um kommentieren zu können, musst Du auf zentralplus eingeloggt sein. Bitte logge dich ein oder registriere dich jetzt und profitiere von den Vorteilen für z+ Community Mitglieder.

Deine Meinung ist gefragt!

0 Kommentare

Wie viel ist Dir unabhängiger Journalismus wert?

Schön besuchst Du zentralplus. Für Dich gehen wir vor Ort, sind mitten drin und nahe dran. Doch ganz gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Um die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben, benötigen wir Deine Unterstützung. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

Schön besuchst Du zentralplus. Du verwendest einen Adblocker. Werbung ist für eine wichtige Einnahmequelle, die uns hilft, die unabhängige Stimme zu den Grossverlagen in der Zentralschweiz zu bleiben. Denn gratis geht Qualitätsjournalismus nicht. Zeig uns mit Deinem freiwilligen Abo oder einem einmaligen Beitrag, was wir Dir wert sind.

CHF